Musikalische Vita - Matthias Knop Music - Sänger, Musikwissenschaftler, Komponist

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Musikalische Vita

Es schwinden jedes Kummers Falten, so lang des Liedes Zauber walten.
Friedrich Schiller (1759-1805)

Matthias Knop wurde bereits früh von musikalischen Menschen in seinem Umfeld beeinflusst, die bei ihm eine Neugier auf die unterschiedlichsten Musikformen weckten. Neben dem klassischen Gesang, dem er sich zunehmend widmet, sammelte er deshalb bereits Erfahrungen im Musicalgeschäft und im Gospelgesang. Sein musikalisches Interesse reicht aber über Jazz, Rock, Pop und Heavy Metal bis hin zu exotischeren Musikformen und der Neuen Musik. Sein tiefer Glaube, der ihm über eine Hirntumorerkrankung im Jahr 2014 hinweghalf, spielt in seinem Leben eine große Rolle.

Erste Schritte

Im Alter von 12 Jahren begann er Unterricht im Violoncellospiel bei Ingrid Čech an der Leo-Borchard-Musikschule und sammelte langjährige Erfahrung in Orchestern. Mit Eintritt in die Oberstufe des Beethoven-Gymnasiums entdeckte er sein Talent für den Gesang und nimmt seitdem Unterricht bei Christian Bährens im klassischen Liedgesang.

Gospel

Als Jugendlicher von 15 Jahren gründete er den Gospelchor „Heaven’s Design“, ebenfalls am Beethoven-Gymnasium. Der Chor wuchs innerhalb kurzer Zeit auf über 30 Mitglieder an und sang bald nicht mehr nur auf den üblichen Schulkonzerten, sondern gab eigene Konzerte in Kirchen und Konzertsälen. Höhepunkt war ein großes Konzert im ICC Berlin vor über 2000 Zuhörern. Dem Gospelchor verdankt Matthias Knop Erfahrungen in Chorleitung, Dirigieren, Arrangieren und Sologesang, sowie Eventgestaltung und Komposition. Im 100%-Gospel-Workshop von Ingrid Arthur („Weather Girls“) vertiefte er seine Kenntnisse und sang dort ebenfalls Soli. Dort lernte er Größen der Gospelszene hautnah kennen: Dorrey Lin Lyles (Harlem Gospel Singers), Nathan DeShon Myers (Deutsche Oper Berlin), Jeffrey Bolding, Ouida Harding, Kirk Smith oder Onita Boon. Seine Arbeit sowie die Leitung des Gospelchores sind dabei tief im Glauben verwurzelt.
Musicals

Auch Musicals spielen eine wichtige Rolle in seinem musikalischen Leben. Mit 17 Jahren spielt er im Musical „Façade“, einer Adaption des Broadwaymusicals „Jekyll&Hyde“ von Frank Wildhorn die eigens für ihn geschriebene Rolle des „Stevenson“ und wurde für die professionelle Musicalbühne entdeckt. Im freien Musicalensemble „MusicaLike“ spielte er im Musical „Der kleine Horrorladen“ die Rolle des „Mushnik“ und wirkte in der Rolle des „Fred“ an der Musicalrevue „Musical on the Rocks“ mit. Zwei Jahre nach „Façade“ überzeugte er parallel zu zahlreichen Aufführungen mit „MusicaLike“ im Musical „Schach“, einer Adaption des ABBA-Musicals „Chess“, in der Hauptrolle des „Anatoly Sergievsky“ das Publikum. Seine praktischen Erfahrungen im Musical bündelte er 2011 in der Mitwirkung am Musical „Otello“, das frei die Geschichte des „Othello“ nach William Shakespeare behandelt. Zusammen mit Rambald Bellmann komponierte er zahlreiche Songs zum Libretto von Gisela Schröder-Fink.

Klassischer Gesang

Matthias Knop interessiert sich sehr für Chormusik und sang deshalb in unterschiedlichsten Ensembles und Chören. Seit 2010 ist er regelmäßiges Mitglied beim Wilmersdorfer Kammerchor unter der Leitung von Christian Bährens. Er hilft außerdem in verschiedenen Chorformationen als Mitsänger aus und freut sich stets über Anfragen. Seine solistischen Auftritte ernten stets positive Kritiken.

Studium

Anschließend an sein Abitur studierte Matthias Knop Musikwissenschaft und Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist nicht nur in der historischen Musikwissenschaft bewandert, sondern belegte auch Kurse in Musiksoziologie, systematischer Musikwissenschaft und Populärer Musik. Unter anderem besuchte er Seminare bei, Prof. Dr. hc. Hermann Danuser, Prof. Melanie Wald-Fuhrmann, Prof. Dr. sc. phil. Peter Wicke, PD Dr. Jin-Ah Kim, Dr. Ullrich Scheideler, Prof. Dr. phil. Tobias Janz (Christian-Albrechts-Universität Kiel),  Allan Cadwallader (Oberlin Conservatory Ohio) oder Richard Cohn (Yale University New York). Matthias Knop schloss das Grundstudium mit einem Bachelor of Arts im Jahr 2013 ab und vertieft seine umfangreichen musikalischen Kenntnisse im Master of Arts in Musikwissenschaft zur Zeit weiter. Zudem arbeitete er seit 2012 als studentische Hilfskraft im Fachbereich für Musiktheorie. Seine Masterarbeit schreibt er zur Zeit über mediantische Harmonik in den Liedern Franz Schuberts.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü